Donnerstag, 22. Oktober 2009

Buchmesse - Konsequenzen

Zurück zur Buchmesse. Den Mittelteil meines Berichts überhüpfe ich aus aktuellem Anlass und komme erst einmal zu den Konsequenzen.

Aus Gründen, die viel mit Kevin Brooks und dem (überhüpften) Mittelteil (der in den nächsten Tagen folgt) zu tun haben, berichte ich heute über die Auswirkungen der Buchmesse auf mich.

Nach vielen guten Begegnungen kam ich total motiviert zurück - und richtete mir meine Schreibecke neu ein.

So sah sie vorher aus (die Katze gehört dazu - sie schläft meistens neben mir, wenn ich arbeite):


Mein riesiger Schreibtisch steht in der Ecke des Raumes, gleich daneben ist das Fenster, aus dem ich einen herrlichen Überblick über die Berge habe. Davor stand bis jetzt eine Kommode - das Schreinergesellenstück meines Grossvaters. Ich habe die Kommode verschoben und mir eine gemütliche Ecke eingerichtet. Wenn ich jetzt von Schreiben hochblicke, sehe ich direkt auf die Berge.


Auf dem Tisch seht ihr mein neues Handtaschenmaschinchen mit dem 10-Stunden Akku. Es funktioniert so gut, dass ich nur noch auf diesem Gerät schreibe.

Die zwei Karten haben eine ganz besondere Bedeutung. Die auf der rechten Seite ist von Hausfrau Hanna, die mit ihrer Erklärung zum waagrechten und senkrechten Schreiben die Dinge an ihren Platz gerückt hat.

Die Karte links ist von Jutta Wilke. Sie steckte in einem etwas grösseren Umschlag. In diesem Umschlag befand sich ein pinkes Poster mit der Unterschrift von Preisträger Kevin Brooks. Es hängt am Eingang zu meinem Schreibbereich und wird mir Motivation zum Schreiben sein.
Die Pflanzen im Hintergrund sind ebenfalls neu. Weil ich sonst immer meinen ganzen Gerümpel auf diesen Flächen lagere. Das Grünzeug ist doch viel schöner als unaufgeräumte Stapel :-)


Ich schicke ein RIESENGROSSES Dankeschön an Hausfrau Hanna und Jutta Wilke. Schön, dass es Euch gibt!

Kommentare:

Jutta Wilke hat gesagt…

Liebe Alice,
ich muss dir danken, weil Kevin Brooks ohne deine ansteckende Begeisterung vermutlich noch lange ganz unten auf meinem SUB gelegen hätte. Und jetzt? Jetzt kann ich nicht genug von ihm kriegen!

Bruder Bernhard hat gesagt…

jetzt habe ich doch gestern bei meiner nachbarin ein buch von dir gesehen - sie sucht eine klassenlektüre und 'starkstrom' wurde ihr von einer anderen kollegin empfohlen.

dasch e sach!

Alice Gabathuler hat gesagt…

Lieber BB

dasch gad topplat a sach!

Weil: Du hast endlich den Kommentierknopf gefunden und bist danach NICHT vom Cyberspace gefressen worden.

Und: Solche Geschichten lassen das Herz hüpfen. Richte der Nachbarin Grüsse aus und sag ihr, ich sei im Internet jederzeit für Fragen der Schüler da. Entweder hier im Blog oder sonst per Mail.

Liebe Jutta

Ja, Kevin Brooks macht süchtig. Und wie.

Alice