Montag, 19. September 2011

Mich durch ein Buch gelangweilt

So was habe ich schon lange nicht mehr getan: Mich durch ein ganzes Buch gelangweilt. Figuren, die mich nicht gepackt haben, ein Chnuddelmuddel an Protagonisten, von denen mich kein Einziger auch nur ansatzweise in den Bann gezogen hat, unzählige Dialogszenen, die so langweilig waren, dass ich dachte, das gibt's doch nicht. Am Ende dann der Hammer: Der ganze Plot baute auf etwas auf, das auf höchst wackligen Füssen stand. Eine Weile habe ich noch darüber gerätselt, ob es einfach an der grauenhaft schluddrigen, schon fast beleidigend schlechten Übersetzung liegt. Mein Fazit: Zum Teil. Aber an der Geschichte und den Figuren ändert das auch nichts.
Warum ich mich dennoch durch das Buch gelangweilt (und zum Teil auch geärgert) habe? Es ist von einem Bestsellerautor, es ist ein Bestseller und ich wollte wissen, wie man das denn macht, einen Bestseller schreiben. Aber da war nichts. Ausser grosser Konsternation am Ende. Und einmal mehr die Gewissheit, dass Lesen Geschmacksache ist (zum Glück).

Kommentare:

Nikola Hotel hat gesagt…

Ich weiß, Du wirst es nicht verraten, aber neugierig hast Du mich jetzt schon gemacht! :)
Für mich folgt daraus noch eine andere Gewissheit: Einmal Bestsellerautor kann man schreiben was man will und es wird doch gekauft. Traurig.

Liebe Grüße,
Nikola

Alice Gabathuler hat gesagt…

Nein, ich werde es nicht verraten, denn es ist nicht wichtig. Solche Erfahrungen machen wir immer wieder mit Büchern: Dass sie uns nicht packen. Auch meine Bücher packen nicht alle Leser. Dann geht es ihnen wie mir jetzt mit diesem Autor.
Aber ich war schon grausaum enttäuscht darüber, wie distanziert, unpackend und schluddrig das Buch ist. Wobei beim "schluddrig" die Frage nach der Übersetzung auftaucht.
Leider habe ich an keiner Stelle des Buches das Feuer des Autors für seine Figuren gefunden. Das ist es, was mir am meisten gefehlt hat. Ich brauche das Gefühl, ganz nah, wenn nicht sogar IN den Personen zu sein beim Lesen. Und das hatte ich einfach nicht.

Matthias hat gesagt…

Deswegen hängen die Buchhandlungen ja auch die Bestsellerlisten aus. Als Warnung! KaufMichNicht!