Donnerstag, 3. September 2009

Buchverlosung "Starkstrom"

.
Nachdem ich den Jugendlichen in der Gemeinde Köniz versprochen habe, die neue Buchverlosungsrunde zu starten, sobald ich wieder zuhause bin, muss ich jetzt Gas geben ...

Auf Netlog ist sie schon. Jetzt also auch noch hier:

Der Verlosungshut ist bereit. Bis zum 30. September verschlingt er die Namenszettel all jener, die gerne eine signierte Ausgabe von "Starkstrom" gewinnen möchten.

Mitmachen geht so:
Schreibe in einem kurzen Kommentar entweder im Netlog-Blog oder an alicegabathuler[at]gmx.ch, welches DEINE Lieblingsband ist (die Lieblingsband von Jonas im "Starkstrom" ist AC/DC). Das ist Teilnahmebedingung. Wenn du eine Lieblingssongzeile hast, würde mich die auch interessieren. Das ist nicht Teilnahmebedingung, sondern ein kleines Extra, über das ich mich freuen würde.

Also dann ... Viel Glück :-)

PS und Update: Huch, habe die genaue Preisliste vergessen! Anfang Oktober zieht eine Glücksfee drei dieser Namenszettel aus dem Hut - und die glücklichen Gewinner erhalten dann je eine signierte Ausgabe von "Starkstrom".

Kommentare:

bobsmile hat gesagt…

Es heisst zwar, man soll im netlog einen Kommentar hinterlassen, dort braucht's aber einen Account.
Ich probier es einfach hier.(?)

AC/DC gefällt mir seeehr, aber das wäre jetzt nicht ganz ehrlich, weil mich erst später sohnemann und schwager aufklärten.:-D

Deshalb: Status Quo mit Caroline!
(Ok, bin halt ein Oldie, aber die Jungs FÜLLEN IMMER NOCH PROBLEMLOS DAS HALLENSTADION)

So oder so, falls Fortuna kein Buch für mich bereit hält, werde ich eins kaufen. (Dein Cliffhanger ist ja so was von gemein! ...)
;-)

Alice hat gesagt…

Lieber Bobsmile

Danke für die Twitter Message.

Dein Namenszettel liegt seit Tagen im Verlosungshut. Bin überrascht, dass er dich noch nicht gebissen hat - er hat nämlich mal wieder mächtig üble Laune.

Status Quo: Ein guter Freund hat ein Konzert mit ihnen veranstaltet, das ihm dann finanziell das Genick gebrochen hat. Insofern hält sich meine Status Quo Begeisterung in Grenzen (wobei ich mir bewusst bin, dass die nichts dafür können ... und ich gerne für deren damalige Gage mal eine Lesung oder auch ein paar Dutzend Lesungen abhalten würde).