Samstag, 19. April 2014

Was mit der Welt schief läuft

Ich war eine Woche offline. Total offline, ohne Ausnahme. Absolut empfehlenswert! Plötzlich ist da ganz viel Realzeit. Ganz viel Intensität. Ganz viel Leben.

Natürlich hatte die Offline-Zeit einen Grund: Herr Ehemann und ich fuhren in den Süden, nach Ligurien, zum Wanderurlaub mit italienischen Nachtessen an Orten, von denen man sonst nur träumen kann. Irgendwo unterwegs, auf dem Rückweg von einer Wanderung, kamen wir an einem Dorfplatz vorbei. Und da, mitten zwischen Rosmarin und anderen feinriechenden Gewächsen, fand ich die Antwort auf die Frage, was mit der Welt schief läuft. Sie ist eigentlich sehr einfach. Und eigentlich - eigentlich - könnten wir das ganz leicht ändern.


Kommentare:

obat kuat untuk pria tanpa efek samping hat gesagt…

nice post

Christa S. Lotz hat gesagt…

Liebe Alice,

das erinnert mich an eine Wanderung in der Cinque Terre, oberhalb vom abendlichen Meer. Damals hatte ich noch keinen Computer, Facebook gab's noch gar nicht, glaube ich, aber ich werde nie diesen Duft vergessen.

LG
Christa