Mittwoch, 27. November 2013

Memo to myself

23.00 Uhr - am Ende eines ziemlich sinnlosen Tages. Ich häng das Letterbox Foto hier rein, damit ich morgen früh beim Morgenkaffee schon mal was Aufbauendes zu lesen habe. Für mich - und alle anderen, denen der Novemberblues im Nacken sitzt (was für ein grässlicher Monat!).


1 Kommentar:

Christa S. Lotz hat gesagt…

Ja, mir geht es genauso, wenn ich nur hinausgucke und die zähen Nebel und die Schneereste sehe und an die dunkle Zeit denke, die noch vor uns liegt. Das Weihnachtsgedöns kann das nicht rausreißen. Aber es wird nicht so bleiben, sagt dein Spruch an der Wand, eventuell könnte es sich schon heute ändern, so kann man es interpretieren, oder vielleicht morgen oder irgendwann.