Donnerstag, 21. April 2011

Es ist ja immer so

Wenn man eigentlich gar keine Zeit für etwas hat, dann kitzelt genau dieses Etwas so lange, bis man ihm nachgibt. In meinem Fall war das mein Blogdesign, das mich seit Monaten gestört hat (unter anderem, weil es die Schrift immer wieder verhauen hat und weil ein paar wichtige Funktionen nicht möglich waren). Also schob ich die geplante Arbeit auf heute und machte mich ans Werk. Wer zwischendurch in den Blog geschaut hat, hat gemerkt, dass ich zwar das Design recht schnell hatte, mit den Farben aber noch nicht zufrieden bin. Es ist gut möglich, dass es nach etlichen Farbwechseln (Hintergrund und Schrift) noch weitere gibt.

Und weil ich internetbastelmässig grad so grauslig im Schuss war, habe ich mich gleich auch bei Facebook angemeldet - womit ich Kollegin Wilke heftig erschreckt und ein paar andere Kollegen milde erstaunt habe. Es war so: Ich bin einfach gesprungen ohne gross nachzudenken. Dann habe ich erst mal eine ganze Menge Sicherheitsknöpfe gedruckt (und dabei bestimmt ein paar übersehen). Vor allem hat mich gewundert, dass etwas dermassen Potthässliches und Unübersichtliches so viel Erfolg haben kann. Jetzt gucke ich mal, was passiert. Vielleicht kaufe ich mir sogar ein Smartphone (gell, Bugsierer).

Heute - VERSPROCHEN - erledige ich die Arbeit von gestern. Und noch ein paar Dinge mehr.

1 Kommentar:

bugsierer hat gesagt…

du wirst begeistert sein, von deinem neuen smartphone. und ich wünsche dir schon jetzt viel spass damit.