Dienstag, 14. September 2010

Vom Schreiben an anderen Orten

Wie Kollegin Jutta Wilke bin ich begeisterte Bahnscheiberin. Noch besser aber schreibt es sich im Haus in den Bergen. Was der Grund ist, weshalb ich die Buchmesse in Frankfurt sausen lasse: statt Bahnfahren und Messehektik gibt's die totale Ruhe in den Bergen.

Letzes Wochenende war Überarbeitungswochenende. Erst im Schatten unter den Bäumen, dann auf dem Sitzplatz. Und irgendwann sind da noch diese Wahnsinnswolken dazugekommen.
PS: Hermann geht es ausgezeichnet :-)


Kommentare:

Kristin hat gesagt…

Ach, Alice, was für ein wunderschöner Schreibort. Traumhaft!

Liebe Grüße
Kristin

Barbara Peters hat gesagt…

Liebe Alice,
ja, wirklich, ein traumhafter Schreibplatz.

Neidische Grüße
von
Barbara

Bobsmile hat gesagt…

Solche Kraftorte sind wirklich wertvoll, und dein Blogartikel inspirierte mich, doch noch einen Beitrag von unserem Wanderausflug letztes Wochenende, trotz schlechter Fotoqualität, zu veröffentlichen.

Frohes Schreiben und Gruss an Hermann. :-)

Kraftvolle Grüsse,
Bobsmile