Freitag, 23. Juli 2010

Suzy und ich

Zum Haus in den Bergen gehört steiniges, von der Sonne erhitztes Land. Eigentlich ist es klar, dass auf so was ... Schlangen leben. Nun ist es so. Ich habe keine Angst vor Spinnen oder anderem Insektengetier, auch nicht vor dem Dunkeln oder dem Bösen Mann. Aber ich habe seit ich denken kann eine ausgewachsene Schlangenphobie.

Weil auf meinem Hals ein Kopf mit einem einigermassen intakten Hirn sitzt, habe ich versucht, das Problem rational anzugehen. Ich habe also ganz viel Fachliteratur über Schlangen gelesen. Habe im Zoo die Schlangenabteilung nie ausgelassen. Habe mir Schlangenshows angesehen und die Viecher auch gestreichelt. So richtig zur Schlangenexpertin wurde ich in Australien, in dem ja alles kreucht und fleucht, was giftig ist - darunter auch jede Menge Schlangen. Sprich: Theoretisch weiss ich eine ganze Menge. Konfrontiert mich die freie Natur jedoch mit solchen Exemplaren, sterbe ich jeweils beinahe. Nicht an einem Schlangenbiss, sondern an meinem Schrecken.

Und jetzt lebe ich also in engster Nachbarschaft mit diesen Tieren. Mir ist zwar trotz stundenlangem Aufenthalt in der steinigen Halde noch kein Exemplar dieser Gattung über den Weg gekrochen, aber als Frau Tochter zu Besuch war, bestätigte sie ganz trocken, was ich geahnt, aber erfolgreich verdrängt hatte.

"Ihr habt entweder Blindschleichen oder Schlangen auf dem Grundstück", sagte sie.
"Wie schnell ist das Kriechtier denn verschwunden?", fragte ich.
"Sehr schnell", meinte sie.
Blindschleichen verschwinden nicht "sehr schnell." Der Fall ist also klar.

Nun suche ich nach einer Taktik, mich an meine neuen Mitbewohner zu gewöhnen. Weil sämtliche Spinnen, die in unserem Haus gefunden werden, "Fridolin" heissen (das macht es viel persönlicher, oder so), werde ich die Schlangen auf unserem Gelände "Suzy" taufen. Denn: Wer hat schon vor einer Suzy Angst?

Kommentare:

Annegret hat gesagt…

Die Blindschleiche ist eine Echsenart, keine Schlange. Sie ist aber nicht gefährlich. Man braucht davor keine Angst zu haben.

Viele Grüße

Annegret

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Suzy! Damit assoziere ich eine Karatekämperin - Susi dagegen tönt harmlos ;-)
Ein Glück, dass es dieses Wochenende regnet. Schlangen mögen keinen Regen. Du kannst dich also getrost draussen bewegen...

Ein schönes Wochenende wünscht
Hausfrau Hanna

Alice Gabathuler hat gesagt…

Liebe Annegret: Wer eine Schlangenphobie hat, kann sich mit dem theoretischen Unterschied zwischen Echse und Schlange nicht trösten. Das Unterbewusstsein funkt da leider dazwischen. Ich bekomme sowohl bei der einen als auch der anderen Art Herzrasen. Eigentlich sind bei uns ja auch die Schlangen nicht gefährlich. Man müsste sich in der Schweiz schon sehr bedeppert anstellen, um an einem Schlangenbiss zu sterben. All das WEISS ich, nur nützen tut es nicht so viel. Aber ich arbeite daran ;-)

Liebe Hausfrau Hanna, ich bin dieses Wochenende im Tal unten. Suzy gefällt mir, weil ich Suzy Quatro mochte, als ich jung war - und weil Susy Q so ein guter Song ist. Und eigentlich ist es ganz in Ordnung, wenn meine Suzys einen nicht ganz harmlosen Namen haben.

Dir ebenfalls ein ganz schönes Wochenende.
Alice