Dienstag, 25. Mai 2010

Zufälle (?)

Kürzlich ging eine fast zweijährige Suche zu Ende. Die Suche nach einem Haus in den Bergen. Wir haben eines, d. h. eineinhalb gefunden ... und sind dieses Wochenende zum ersten Mal dort eingezogen. Erst mal für drei Tage, denn der Alltag geht bei uns noch eine Weile in der Ebene am gewohnten Wohnort weiter.

Wie wir so durch das Tal des Lichts (Val Lumnezia) wanderten, mein Mann und ich, fielen mir zwei Dinge auf:

Unser Zweitheim liegt in jenem Tal, aus dem die Caduffs stammen. Caduff ist der Ermittler in "Blackout", meinem ersten Buch. Ich musste für diesen Namen kämpfen, denn mein deutscher Verlag fand den sehr gewöhnungsbedürftig. Aber es war so: Ich hatte vier Jahre an diesem Buch gearbeitet, hatte den Caduff sehr, sehr lieb gewonnen und wollte mich nicht von seinem Namen trennen.

In "Starkstrom" wird kurz ein Ex-Mister Schweiz erwähnt. Nun ratet mal, wo der wohnt :-) Genau. In besagtem Tal. All das wusste ich während des Schreibens meiner Bücher nicht. Ich habe das erst viel später herausgefunden. Und nun hat mich also der Zufall (das Schicksal?) in das Tal der Caduffs und des Ex-Mister Schweiz verschlagen.

Wie ich so über Zufälle nachdachte, fielen mir noch eine ganze Reihe weiterer solcher Geschichten ein. Zum Beispiel, dass ich bei einer Lesung im letzten Dezember einer meiner Romanfiguren begegnet bin - und deshalb den Namen einer Person im neuen Buch "Freerunning" (erscheint im September) abgeändert habe, mit der Erlaubnis des netten jungen Mannes, der genauso aussieht, wie ich mir meine Romanfigur vorgestellt habe. Zu "Freerunning" gibt es noch weitere Zufälle, von denen ich aber erst erzähle, wenn das Buch mal da ist - zu viel verraten kann und will ich hier noch nicht.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Ein Haus in den Bergen - wie schön, Alice.
Ich freu mich riesig für dich (und bin ein bisschen neidisch).

LG
Katja