Dienstag, 21. April 2009

The Beauty of Life

.
Einkaufen. Mag ich nicht. Was ich mag: Zum Einkaufszentrum fahren. Weil ich unterwegs immer Musik höre. Und heute war mir nach JAHREN plötzlich ganz furchtbar nach Leonard Cohen.

Früher konnte ich die meisten seiner Songs auf der Gitarre spielen und singen (ich kannte praktisch alle seine Songtexte auswendig). Sehr zum Leidwesen meiner Mutter, denn ich sass stundenlang unter den Bäumen vor dem Haus und sang diese wahnsinnig melancholischen Lieder.

Und heute, heute war mir nach Leonard Cohen Songs. Das Problem: Ich habe seine Lieder nur auf Schallplatten - und die lassen sich schlecht in den Auto-CD-Player schieben. Dann erinnerte ich mich, dass ich vor vielen Jahren eine CD von Jennifer Warnes gekauft habe, auf der sie Cohen-Songs singt. Ich fand die CD sogar ... und so liefen auf dem Weg ins Einkaufszentrum Cohen Songs.

Das Gras war grüner als sonst. Die Wolken am Himmel intensiver. Der Herzschlag heftiger.

Im Einkaufszentrum steuerte ich geradewegs in den ersten Musikladen. Suchte Leonard Cohen ... und FAND ihn. Eine ganze Collection Box!!! Sehr rot, sehr schön. Und vor allem hatte ich das Gefühl, sie habe auf mich gewartet.

Auf dem Weg nach Hause dann der Song Famous Blue Raincoat, ein Song mit einem gewaltigen Text, der sich wie Nadeln durch die Haut bohrt.

You treated my woman to a flake of your life
And when she came back, she was nobody's wife.

And what can I tell you my brother, my killer
What can I possibly say?
I guess that I miss you, I guess I forgive you
I'm glad you stood in my way.

If you ever come by here, for Jane or for me
Your enemy is sleeping, your woman is free.

Yes, and thanks, for the trouble you took from her eyes
I thought it was there for good, so I never tried

Und hier ist Jennifer Warnes mit dem Cohen Song (Cohen ist der Typ im Video) "First we take Manhattan"



Und hier der wunderbar melancholische Song "Dance me to the End of Love"

1 Kommentar:

... by Lothar Evers. hat gesagt…

Cohen und daneben Marianne Faithfull begleiten auch mich kontinuierlich. Diesen Monat wird LC 75. Letztes Jahr habe ich ihn in Amsterdam und Lörrach live erlebt.
Das "Dance me to the end of Love" video habe ich auch in meinem Blog Triumph and Disaster zitiert. Und einiges mehr.