Freitag, 7. November 2008

Fragen zu "Das Projekt" - Teil III b

.
Welche Bedeutung hat das Lied / Gedicht von Calvin Russell auf Seite 4 des Buches?

(Den ersten Teil der Antwort auf diese Frage findet Ihr, wenn Ihr dem Link auf der Blogroll auf der rechten Seite folgt.)

Zurück zum Buch: Es war einfach klar, dass die Crossroad-Zeilen in dieses Buch gehörten. Gehören mussten. Ich gab das Manuskript ab, meine Lektorin war vom Zitat ebenfalls begeistert, wir überarbeiteten, irgendwann kamen die Druckfahnen (das ist der Probeabzug des gesetzten Textes bevor das Buch in Druck geht) … und mir fiel mit Entsetzen das Copyright ein. Wussten die Verlagsleute eigentlich, dass der Russell keine Erfindung von mir ist und dass es diese Zeilen wirklich gibt (ich meine, so bekannt, dass man ihn kennen MUSS, ist er nun wirklich nicht)?

Ich schrieb eine Mail an den Verlag – und fand meine Befürchtung bestätigt: Es gab keine Einwilligung für die Abdruckrechte. Ohne diese Rechte kein Zitat! Und es blieb beinahe keine Zeit mehr.

Also suchte ich im Internet die Russell Webseite und schickte den Link an den Verlag. Die Verantwortlichen kontaktierten die angegebene Mailadresse. Nichts. Wie auch? Der Russell ist ein Wandervogel, die Webseite unter Umständen uralt. Die Nachricht vom Verlag an mich: „Kein Zitat im Buch ohne Einwilligung von Russell.“ Ich wollte und konnte das einfach nicht wahrhaben und schrieb an jede einzelne Mailadresse, die ich auf der Webseite finden konnte: „If you know, where Mr Russell is, please tell him to contact me.

Fortsetzung folgt ...

Calvin Russel ist nicht nur als Zitat am Anfang des Buches. Er findet seinen Weg auch ins Buch. Hier zum Beispiel:

Seit beinahe drei Jahren besucht Michael Friedrichs Unterricht. In dieser ganzen Zeit ist es dem Mathelehrer nur selten gelungen, ihn beim richtigen Namen zu nennen. Michael kriecht zurück in seinen Song. Eines Tages wird er all das hinter sich lassen und sein Ding durchziehen, genau wie Calvin Russell es besingt. "I'm gonna do this thing my way". Aber bis dahin ist sein Leben eine elende Sackgasse.

Hier ist My way:

Keine Kommentare: