Donnerstag, 2. Oktober 2008

Was für ein Tag !

.
Die Heizung ist kaputt. So kaputt, wie eine Heizung nur sein kann. Eigentlich kann man so was gar nicht flicken. Eigentlich. Die Handwerker, die bei uns arbeiten, können! DANKE!

Der neue PC der Tochter geht nicht. Zurück in das Fachgeschäft. PC dortlassen. Ich düse ins Schulsekretariat, wo der Arbeitsberg es mittlerweile locker mit dem Mt. Everest aufnimmt. Der Puls liegt irgendwo im ganz ungesunden Bereich. Ignorieren. Durch den Berg wühlen. Dann ein Anruf aus dem PC-Laden: "Geht doch! Haben Sie denn nicht ... " Ich habe gar nichts. Computer und ich, das geht ganz schlecht zusammen, wenn es weiter geht als über Basisanwendungen. Der Freund meiner Tochter hat. Und weil man ja seine Prinzipien hat, macht man das, was man für richtig hält, nicht das, was der Experte am Telefon rät. Und da fährt dann Mütterchen halt zwei Mal am Tag in die (Kleinst)stadt ... einmal bringen, einmal holen bitte - Starrsinn lässt grüssen.

Das mit der Stadt hat auch etwas Gutes. Ich hole die bestellten Bücher ab:

Totgeschwiegen von Michael Borlik
Easy von Christopf Wortberg
Hochprozentiges Spiel von Christine Biernath
Landeplatz der Engel von Frank M. Reifenberg

Wie ein Gierschlund lese ich gleich in alle vier hinein. Was soll ich sagen? Vier wirklich klasse gute Anfänge. Ich glaube, ich muss auslosen, womit ich beginnen werde. Dabei habe ich gar keine Zeit zum Lesen. Die Druckfahnen zum neuen Buch sind nämlich da. Und eine Deadline will eingehalten werden. Ach ja, und meine Tochter fragt: "Wo sind denn die Pink Muffin Bücher" .... Die kommen auch noch, aber ich kann schlecht den ganzen Buchladen auf einmal aufkaufen ....

Und da der Musikladen in den Buchladen umgezogen ist, gibt es endlich auch Everlast, vorläufig aber erst eine Scheibe (die anderen gingen irgendwie vergessen - ich habe gleich nachbestellt). Sofort reingehört. Ja, ja, ja!!!! Und nochmals ja! Wie sie heisst? LOVE, WAR AND THE GHOST OF WHITEY FORD.

Den PC angemacht (meinen - der funktioniert nämlich!). Mails gelesen.

"DAS PROJEKT" GEHT IN DIE ZWEITE AUFLAGE!!!!!!!

JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!

Und hier zur Feier des Tages: Everlast mit Stone in my hand:

Kommentare:

Christa hat gesagt…

Toll, das mit der 2. Auflage, Glückwunsch!! Lass dich weiterhin beflügeln.

Liebe Grüße
Christa

h e r b e r t h i n d r i n g e r hat gesagt…

deinen musikgeschmack fand ich schon immer höchst seltsam, aber ansonsten mag ich dich :-)

grüße

Alice hat gesagt…

Danke, Christa :-)

Herbert. Du weisst, dass ein Platz in meinem Herzen für dich reserviert ist. Immer. (Und jetzt warte ich auf den Moment, wo mir jemand sagt: "Deinen Lyrikgeschmak fand ich schon immer ausgesprochen erlesen" - und dann werde ich stolz nicken und an dich und Sabine denken, meine zwei absoluten Lieblingslyriker).

Christa hat gesagt…

Mir sind vor allem die Geschichten unvergessen, die ihr alle damals gebastelt habt, bis hin zu T.C. Boyle.:-)

Christa

Alice hat gesagt…

Und erst diese endlos langen Re-Kommentar-Stränge, weil man mit dem Herrn Hindringer immer so schön streiten ... ähm, will sagen, diskutieren konnte.

PS: Ich werfe noch das fehlende "c" für Geschmack in meinen Kommentar von oben.

Mart hat gesagt…

Du liest also mehrer Bücher an, bevor du dich für eines entscheidest. Das finde ich immer interessant zu hören. Persönlich benutze ich den Klappentext als Entscheidungsgrundlage. Eine Freundin von mir, macht es wie du, allerdings beginnt sie mit dem Einlesen am Ende der Bücher.